Wichtige Eigenschaften

  • Einzelnen vorbereitete Europreparate
  • Qualitativ hochwertige Objekttpreparate
  • Histologie, Zoologie und Botanik
  • Für bildung und hobby
  • Direkt ab Lager geliefert, zu den besten Preisen
  • Mindestbestellmenge beträgt 10 Stück der gleichen Preparate
  • Einzelne Preparate müssen zusammen mit einer Box bestellt werden
Modelle
Technische Daten
Downloads

Individuelle EuroSlides für Botanik

• Mindestbestellmenge beträgt 10 Stück der gleichen Preparat

• Die einzelnen Preparat immer bestellt werden zusammen mit einem Mikroskop box  

Diese Reihe von botanischen Mikroskopiefolien besteht aus Proben von Abschnitten von Wurzeln, Stielen, Blättern, Blüten, Früchten und Samen,
Farnen und Moosen, Pilzen, Algen und Bakterien

MODELLE Roots Stems Leaves Flowers, fruits and seeds Ferns and mosses Fungi Algae Bacteria  
SB.2006 Allium cepa, Küchenzwiebel, Epidermis, w.m.  
SB.2009 Allium cepa, Küchenzwiebel, Wurzelspitze mit Mitose, l.s.  
SB.2015 Ranunculus, Hahnenfuß, Wurzel, c.s.  
SB.2020 Helianthus, Sonnenblume, ältere Wurzel, c.s.  
SB.2025 Monokotyle/dikotyle Wurzel, Mais und Sonneblume, c.s.  
SB.2040 Solanum tuberosum, Stärkezellen  
SB.2011 Zea mays, Maiswurzelspitze mit Haaren, l.s.  
SB.2055 Zea mays, Mais, Stengel c.s.  
SB.2060 Triticum aestivum, Weizen, Stengel, c.s.  
SB.2070 Helianthus, Sonnenblume, junger Stengel, c.s.  
SB.2076 Tilia, Linde, 1‑, 2‑ und 3 ‑ jähriger Stamm, c.s.  
SB.2095 Monokotyle/dikotyle Stämme von Mais und Kürbus, c.s.  
SB.2100 Pelargonium hortorum, Geranie, Stamm, s.c.  
SB.2105 Hibiscus, Hibiskus, junger Stengel, c.s.  
SB.2115 Sambusus od. Morus albam Holunder od. Maulbeere  
SB.2075 Tilia, Linde, einjähriger Stängel, c.s.  
SB.2090 Hydrilla verticillata, Hydrilla‑Stielspitze, l.s.  
SB.2080 Pinus ‑ Kiefer, Stiel l.s.  
SB.2091 Ceratophyllum Demersum, Hornkraut, verlassen mit Luftstomen, c.s.  
SB.2110 Cucurbita, Kürbis, Stiel, l.s.  
SB.2112 Cucurbita, Kürbis, Stiel, c.s.  
SB.2130 Helianthus, Sonnenblume, Blatt, c.s.  
SB.2135 Nerium oleander, Oleander, Blatt mit Spaltöffnungen, c.s.  
SB.2140 Triticum, Weizen, Blatt, c.s.  
SB.2150 Monokotyle/dikotyle Blätter, Mais und liguster, c.s.  
SB.2160 Lilium, Lilienblatt, c.s.  
SB.2205 Monokotyle/dikotyle Blüten, Mais und Hahnenfuß, c.s.  
SB.2210 Lilium, Lilie, Antheren mit entwickelten Pollen, c.s.  
SB.2212 Lilium, Lilie, Fruchtknoten, c.s.w.m.Totalpräparat  
SB.2214 Lilium, Lilie, Pollen, verschiedene Meiose Stadien  
SB.2220 Hirtentäschel, Fruchtknoten mit Embryo in pre‑cotyledon St. L.s.  
SB.2222 Hirtentäschel, Fruchtknoten mit Embryo in cotyledon St. l.s.  
SB.2225 Zea mays, Mais, Samenkorn mit Embryo, l.s.  
SB.2232 Pinus, Kiefer, weibliche Blüte, l.s.  
SB.2240 Triticum aestivum, Weizen, Samenkorn, l.s.  
SB.2230 Pinus, Kiefer, männliche (Zapfen) globose Frucht l.s.  
SB.2234 Pinus, Kiefer, Pollen, m.  
SB.2235 Pirus, Birne, Steinzellen, Abschnitt  
SB.2315 Cyrtomium, Sichelfarn Prothallium mit jungen Sporophyt, w.m,  
SB.2337 Mnium, Laubmoos, Antheridienstand mit Antheridien, l.s.  
SB.2339 Mnium, Laubmoos, Archegonienstand, l.s.  
SB.2305 Cyrtomium, Stechpalmenfarn, c.s. von Rhizom  
SB.2310 Cyrtomium, Stechpalmenfarn, Abschnitt  
SB.2320 Cyrtomium, Farn, Blatt mit Sporangia  
SB.2330 Marchantia, Leberblümchen, Thallus mit Gemmatasse  
SB.2335 Mnium, w.m.  
SB.2360 Saccaromyces sp., Hefepilze, Sprossung, w.m.  
SB.2365 Penecillium sp., Pinselschimmel, w.m.  
SB.2373 Coprinus, Hutpilz, Fruchtkörper, c.s.  
SB.2374 Aspergillus, Gieskannenschimmel, w.m.  
SB.2355 Rhizopus nigricans, Brotschimmel, entwickelte Sporangie  
SB.2377 Diatomeen, w.m.  
SB.2380 Spirogyra sp., Schraubenalge in Konjugation  
SB.2384 Volvox sp., Kugelalge, w.m.  
SB.2381 Spirogyra sp., Vegetative Masse, w.m.  
SB.2420 3 Typen Bakterien: Kokken, Bazillen, Spirillen, Ausstrich  
SB.2386 Oscillatoria, Blaualgen  
SB.2405 Zahnbelag, Abstrich  
SB.2410 Streptococus lactis, Milchbakterien, Abstrich  
SB.2415 Bacillus subtilis, Heubakterien, Abstrich  

Verwendete Abkürzungen:
c.s. = Querschnitt
l.s. = Längsschnitt
w.m. = Totalpräparat

Individuelle EuroSlides für Histologie

• Mindestbestellmenge beträgt 10 Stück der gleichen Preparat

• Die einzelnen Präparate werden immer zusammen mit einer Präparatekasten geliefert  

Diese Histologie Objektträger bestehen aus Stichproben von: Ephitelium und Bindegewebe, Atmungssystem, Durchblutung, endokrines System, Verdauungssystem, Harn- und Geschlechtsorgansysteme, Nervensystem und Sinnesorgane

MODELLE Ephitelium und Binde-Gewebe Atemwege, Blut Zirkulation und endokrinen system Verdauungssystem Harn- und Geschlechtsorgane system Nervensystem und Sinnesorgane  
SH.1001 Netzförmiges Bindegewebe Kaninchen  
SH.1005 Hyaliner Knorpel, Kaninchen, c.s.  
SH.1006 Elastischer Knorpel, Kaninchen  
SH.1011 Knochen vom Menschen, Dünschliff  
SH.1012 Zahnschliff des Menschen, entkalkt  
SH.1040 Glatter Muskel, Kaninchen, c.s. und l.s.  
SH.1045 Skelettmuskel vom Hund, l.s. und c.s  
SH.1049 3 Muskeltypen vom Hund, gestreift, glatt und Herzmuskel, l.s.  
SH.1060 Sehne, Hund, l.s.  
SH.1072 Kopfhaut des Menschen mit Haarwurzel, l.s.  
SH.1078 Plattenepithel, mehrschichtig, Hund  
SH.1080 Flimmerepithel, mehrstufig von Trachea Kaninchen  
SH.1043 Herzmuskel, Hund, l.s.  
SH.1070 Plattenepithel, Mensch, isolierte Zellen aus dem Mund, Abstrich  
SH.1075 Hautschnitt mit Schweißdrüse, menschliches Kaninchen  
SH.1110 Lunge mit injizierten Blutgefäßen, Kaninchen, c.s.  
SH.1120 Trachea, Kaninchen, c.s.  
SH.1130 Arterie und Vene, Kaninchen, c.s.  
SH.1140 Bauchspeicheldrüse ‑ Pankreas, Kaninchen, c.s.  
SH.1150 Blut vom Menschen, Ausstrich, Giemsa Färbung  
SH.1160 Lymphknoten, Kaninchen, c.s.  
SH.1180 Nebenniere, Kaninchen, Abschnitt  
SH.1220 Speiseröhre, Hund, c.s.  
SH.1230 Dünndarm, Hund, c.s.  
SH.1250 Leber, Schwein, c.s.  
SH.1210 Magenwand, Hund, Abschnitt  
SH.1235 Dickdarm, Hund, c.s.  
SH.1260 Gallenblase, Hund, Sektion  
SH.1310 Niere vom Kaninchen, injiziert, c.s,  
SH.1330 Hoden Kaninchen, c.s.  
SH.1340 Eierstock Kaninchen mit entwickelten Eiern  
SH.1360 Spermatozoen vom Menschen, Ausstrich  
SH.1315 Niere, Ratte, Hirnrinde & Medulla  
SH.1375 Menschliche Chromosomen im Blut, männlich  
SH.1376 Menschliche Chromosomen im Blut, weiblich  
SH.1410 Nervenfasern Kaninchen, c.s. und l.s.  
SH.1415 Motorische Nervenzellen mit Nervenendung, Kaninchen, c.s  
SH.1420 Kleinhirn, Hund, c.s.  
SH.1450 Rückenmark, Kaninchen, c.s.  
SH.1470 Geschmackspapillen, Kaninchen, l.  
SH.1490 Retina, Kaninchen, Netzhaut des Auges, c.s.  
SH.1170 Schilddrüse, Kaninchen, Abschnitt  
SH.1280 Golgi‑Apparat in Epizellen des Darms, Hund  
SH.1480 Golgi‑Apparat in Epizellen des Darms, Hund  

Verwendete Abkürzungen:
c.s. = Querschnitt
l.s. = Längsschnitt
w.m. = Totalpräparat

Individuelle EuroSlides für Zoologie

• Mindestbestellmenge beträgt 10 Stück der gleichen Preparat

• Die einzelnen Preparat immer bestellt werden zusammen mit einem Mikroskop box  

Diese Serie von zoologischen Mikroskopiefolien besteht aus Proben mit einzeligen Organismen (Protozoen),
Coelenteraten, Würmern (Helminthes), Krebstieren (Crustaceae), Insekten und Amphibien

MODELLE Protozoa Coelenterata Helminthes Krebstiere Insekten Amphibien (Lurche) Aves Cephalochordata  
SZ.1510 Amoeba proteus, w.m.  
SZ.1520 Paramecium, Pantoffeltierchen w.m.  
SZ.1522 Paramecium, Pantoffeltierchen in Konjugation w.m.  
SZ.1535 Euglena virides, Augentierchen  
SZ.1540 Trachelomonas, a free swimming type euglena  
SZ.1524 Paramecium in Fission, w.m.  
SZ.1580 Hydra Süßwasserpolyp mit Knospe, w.m.  
SZ.1585 Hydra mit Endoderm + Ektoderm, c.s  
SZ.1586 Hydra, w.m. von Tentakeln  
SZ.1630 Taenia, Bandwurm vom Schwein, entwickelte Proglottiden, w.m.  
SZ.1635 Ascaris megalocephala, Pferdespulwurm,Männchen und Weibchen c.s.  
SZ.1640 Lumbricus, Regenwurm, c.s.  
SZ.1610 Planaria, Flachwurm, injizierter Darmschlauch, w.m.  
SZ.1620 Schistosoma Japonicum, weiblich, w.m.  
SZ.1625 Schistosoma Japonicum, Flusseier, bilharziose  
SZ.1636 Ascaris megalocephala, Pferdespulwurm,Mitose Eier  
SZ.1655 Daphnia sp., Wasserfloh, w.m.  
SZ.1810 Mya arenaria, Muschelkieme, c.s.  
SZ.1705 Apis mellifica, Honigbiene, Hinterbein, w.m.  
SZ.1708 Apis mellifica, Honigbiene, Mundteile  
SZ.1710 Apis mellifica, Honigbiene Facettenauge, c.s.  
SZ.1719 Musca domestica, Stubenfliege, Flügel, w.m.  
SZ.1720 Culex pipiens, Stechmücke, Larve, w.m.  
SZ.1722 Culex pipiens, Stechmücke, Weibchen, Mundteile  
SZ.1724 Drosophila, Taufliege, Riesenchromosomen der Speicheldrüsen, w.m.  
SZ.1730 Pieres brassicae, Kohlweissling, Mundteile, w.m.  
SZ.1733 Pieres brassicae, Kohlweissling, Teil des Flügels  
SZ.1738 Locusta, Grashüpfer, Mundteile, w.m.  
SZ.1760 Ctenocephalus canis, Hundefloh, w.m.  
SZ.1780 Insekten, vier Beintypen: Honigbiene, Stubenfliege, Steinmücke und Spinne  
SZ.1715 Musca domestica, Stubenfliege, Mundteile  
SZ.1717 Musca domestica, Stubenfliege, Bein mit Haftpolstern  
SZ.1725 Periplaneta, Kakerlake, Kauteile im Mund  
SZ.1750 Periplaneta, Kakerlake, Insektenstichel, w.m.  
SZ.1770 Tetranychus, rote Spinnmilbe, w.m.  
SZ.1877 Rana sp, Frosch, Blutausstrich  
SZ.1880 Frosch Ei, nicht geteilt, c.s.  
SZ.1881 Frosch Ei, beginnende Zellteilung, c.s.  
SZ.1883 Frosch Ei,, Furchung c.s.  
SZ.1885 Frosch Ei,Blastula, c.s.  
SZ.1887 Frosch Ei,, beginnende Gastrula, c.s.  
SZ.1889 Frosch Ei, fortgeschrittende Gastrula, c.s.  
SZ.1930 Vogel, Flügel und Daunen, Abschnitt  
SZ.1940 Huhn, Embryo 48 Stunden, Sagittalschnitt  
SZ.1860 Schnitt durch Gonaden und Kiemen, l.s.  

Verwendete Abkürzungen:
c.s. = Querschnitt
l.s. = Längsschnitt
w.m. = Totalpräparat

Wie werden Zellen gefärbt und Präparate vorbereitet?

Zellfärbungstechniken und -vorbereitung hängen von der Art der verwendeten Färbungen und Analysen ab. Eine oder mehrere der folgenden Verfahren können erforderlich sein, um eine Probe vorzubereiten:

Permeabilisierung - Behandlung der Zellen, in der Regel mit einem milden Tensid, das Zellmembranen auflöst, damit größere Farbstoffmoleküle in die Zelle eindringen können

Fixierung - dient zur "Fixierung" oder zur Erhaltung der Zell- oder Gewebemorphologie durch den Vorbereitungsprozess. Dieser Prozess kann mehrere Schritte umfassen, aber die meisten Fixierungsverfahren beinhalten das Hinzufügen eines chemischen Fixiermittels, das chemische Bindungen zwischen Proteinen schafft, um ihre Steifigkeit zu erhöhen. Zu den üblichen Fixiermitteln gehören Formaldehyd, Ethanol, Methanol und / oder Pikrinsäure.

Montage -  beinhaltet das Anbringen der Proben auf einem Objektträger zur Beobachtung und Analyse. Zellen können entweder direkt auf dem Objektträger gezüchtet werden oder lose Zellen können mit einer sterilen Technik auf die Folie gebracht werden. Dünnschnitte (Scheiben) oder Material wie Gewebe kann auch auf einem Objektträger für die Beobachtung angewendet werden.

Färbung - Anwendung von Flecken auf einer Probe um Zellen, Gewebe, Komponenten oder Stoffwechselprozesse zu färben. Dieses Verfahren kann das Eintauchen der Probe (vor oder nach der Fixierung oder Montage) in eine Farbstofflösung und dann das Spülen und Beobachten der Probe unter einem Mikroskop beinhalten. Einige Farbstoffe erfordern die Verwendung eines Beizmittels, der eine chemische Verbindung ist, die mit dem Fleck reagiert, um einen unlöslichen, gefärbten Niederschlag zu bilden. Der morded Fleck bleibt auf / in der Probe, wenn überschüssige Farbstofflösung weggewaschen wird.

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

WIE BESTELLEN?

• Mindestbestellmenge beträgt 10 Stück des gleichen Präparats
• Die einzelnen Präparate müssen immer zusammen mit einem Mikroskop Präparatkasten bestellt werden

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

 

Downloads